Kanzleramtschef Braun: Größere Lockerungen derzeit nicht möglich

NachInformationen der »BILD-Zeitung« mit Bezug auf eine Schaltkonferenz zwischen der Merkel-Regierung und den Staatskanzleien der Bundesländer, hält Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) größere Lockerungen derzeit für kaum möglich.
SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach sieht Deutschland am Beginn einer dritten Welle [siehe Bericht »n-tv«]: »Wir sind noch nicht mitten in der dritten Infektionswelle, aber diese hat angefangen und lässt sich auch nicht mehr aufhalten«, sagte Lauterbach der »Passauer Neuen Presse«. Daher sei mit Öffnungen und Lockerungen vorerst nicht zu rechnen: Die Öffnungsschritte müssten verschoben werden. Und Regierungssprecher Seibert erklärte, die Zeit sinkender Zahlen sei »im Moment vorbei«.
Dabei hatte Angela Merkel am Montag noch vorsichtige Hoffnungen verbreitet. Es ist die Politik nach dem Motto: Ein Schritt nach vorne, zwei Schritte zurück.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.