Kommentar zu Wenn die Regierung zu weit geht von Nightbird

@ sokrates9
Die Ausschaltung, eher das Ignorieren der Realität wird nur durch jene betrieben, die sich an die Gängelei, die Bevormundung durch die Regierung und das Vordenken einiger Rattenfänger längst gewöhnt haben. Für die ist es leichter, nicht denken zu müssen/wollen. “Es ist leichter, gehorchen, als befehlen zu lernen!” (N.Machiavelli). Der Großteil der derzeitigen Generation lässt sich das alles nur gefallen, weil es nichts anderes kennt.

Sie haben keine wirkliche Notzeit durchgemacht um zu begreifen, was man alles verlieren kann. Denen geht’s einfach noch zu gut. Und wirklich gelernt haben sie auch nichts. Solange für die nur das Smartphone, Spaß und Parties wichtiger sind als alles andere, sehe ich dunkelschwarz.

Zugegeben, für die Betroffenen mag’s einfacher sein in ihrem patschertem Leben herumzustolpern. Für jene aber, die sich das anschauen müssen, ist es eine Qual, wie diese die durch unsere Altvorderen hart erkämpften Grundrechte am Altar der Selbstaufgabe opfern.

Ich persönlich leide nicht. Ich habe längst aufgegeben, dagegen zu opponieren. Nur, ich ärgere mich maßlos über soviel Blödheit. Aber ich weiß auch, daß man diese systemimantenten Mitläufer nicht ändern kann. Diese werden einst den Preis für ihre Dummheit, ihre Ignoranz zahlen müssen. Und selbst das werden sie nicht bemerken.

Aber das ist unerheblich, denn auf solche Störfaktoren kann die Gesellschaft getrost verzichten denn sie würden uns eher in den Abgrund reissen als weiterbringen. Ich hoffe auch hier darauf, daß die Natur in ihrer Weisheit alles jene aussortiert, was stört. Bisher hat sie’s ja auch geschafft:-)

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.