Bidens Amtszeit beginnt mit einem Plagiat

Das kann ja was werden mit dem neuen alten Mann im Weißen Haus. Nicht nur, dass er besonders gerne sich an kleinen Kindern vergreift oder Geschäfte mit dubiosen Partnern macht, jetzt steht im sogar ein Plagiatsvorwurf vom Tag seiner Ernennung ins Haus. Die Marschkapelle spielte ein Stück, das angeblich extra für Joe Biden geschrieben worden sein soll, »Godspeed« soll es heißen und ein Major Ryan Nowlin von der »The President’s Own« United States Marine Band will es geschrieben haben. Major Nowlin ist kein unbekannter bei den US-Demokraten. Zu Beginn der zweiten Amtszeit Obamas war er auch schon für die Musikarrangements verantwortlich. Er schrieb auch ein Musikstück zur Ehrung der ersten Schwarzen im United States Marine Corps (USMC). Major Nowlin wusste sich schon immer lieb Kind zu machen bei den »Mächtigen«. Nur bei Präsident Donald Trump blitzte er ab.
Zur Einführung Joe Bidens spielte die Musikkapelle besagtes Musikstück, das Nowlin angeblich für diesen Tag komponiert haben will. Doch vor allem die finnischen Zuschauer dieses Schauspiels wurden bereits bei den ersten Takten hellhörig. Denn das, was sie da vernahmen, war alles andere als eine neue Kompsition von Major Nowlin. Ganz im Gegenteil. Es war die im Jahr 1900 uraufgeführte Sinfonie »Finlandia« op 26, eine Dichtung des finnischen Komponisten Jean Sibelius. Er schrieb sie, um daran zu erinnern, dass Finnland zu jener Zeit seit 1809 unter der Fuchtel des russischen Zaren stand und nach Unabhängigkeit strebte (die es 1917 nach dem Frieden von Brest-Litowsk dann endlich erhielt).
Es gibt auch eine offizielle finnische Hymne, die Maamme. Die identische Melodie dient auch in Estland als Grundlage der dort gespielten Hymne. Lediglich die Åland-Inseln haben eine eigene Hymne – sie betrachten sich auch nicht als Finnen, sondern sind entweder Åländer oder bestenfalls alternativ noch Schweden.
Wie dem auch sei: Major Ryan Nowlin hat abgekupfert und Bidens Entourage hat das Plagiat durchgewunken. Jetzt steht Biden Ärger ins Haus, weil die Urheberschutzrechte für »Finlandia« erst 2027 auslaufen.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.