Kommentar zu Warum der Politik der Mut zum aufrechten Gang fehlt von Nightbird

Leider hat der österreichische Bürger das selber-Denken, selber-Handeln verlernt. Und das freiwillig. Er hat sich daran gewöhnt, vom Staat gegängelt zu werden. Schliesslich ist es einfacher, das zu tun, was andere wollen als selber nachzudenken oder sich aus eigenem Antrieb auf die Hinterhufe zu stellen.

Mittlerweile durch die lange Zeit der Bevormundung, des Abnehmens der eigenen Entscheidungen ist jetzt niemand mehr da, der dem Bürger zeigen könnte, wie’s geht. Z.B. hat die einseitige Schulbildung dabei gute Dienst geleistet.

Wozu haben sich unsere Eltern eigentlich so abgerackert, dieses Land wieder aufzubauen?
Auch ich habe meinen Teil dazu beigetragen und sehe jetzt nur mehr eine Scherbenhaufen.
Ich weiß nicht, ob ich verzweifeln soll oder oder alle mit einem Prügel……darf ich hier nicht sagen.

Man sagt, man soll viel spazieren gehen. Aber mittlerweile ist mir die Lust daran vergangen, wenn ich draussen nur lauter Idioten sehe.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.