Corona verwandelt das Land der Toleranz in einen Polizeistaat

Es lag schon in der Luft. Monatelang gab es in den Niederlanden kleine Proteste gegen die Corona-Politik des Rutte-Kabinetts. Als am Samstagabend, dem 23. Januar, um 21:00 Uhr, landesweit Ausgangssperren eingeführt wurden, setzte die nächste Phase ein. Die Polizei war im ganzen Land auf den Straßen, sowohl um Straftäter zu bestrafen als auch, um Demonstrationen zu stoppen. Tausende wurden mit Geldstrafen belegt, Tausende gingen landesweit auf die Straße, um zu demonstrieren, so dass an einem Dutzend Orten sofort eine Explosion von Straßengewalt ausbrach. Hunderte wurden festgenommen. Nach einem unruhigen Wochenende ging es am Montag weiter, jetzt in Städten wie Rotterdam und Hertogenbosch.

Der Beitrag Corona verwandelt das Land der Toleranz in einen Polizeistaat erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.