Kommentar zu Kinderbuch mit Warnhinweis: Orbán geht gegen Gender-Märchen vor von Dresdner

Schön, daß Herr Orbán gegenhält. Wobei ich denke, daß das ungarische Volk solche einen umerzieherischen Mist nicht kaufen wird.

In Ungarn gehe ich mal davon aus, daß solche progressiven Machwerke nicht noch mit Steuergeldern gefördert wurden. Maximal ein anderer Ungar mit S und oros hat ein paar seiner NGO-Kröten locker gemacht.

In Deutschland und anderen „westlichen“ Ländern ermöglichen doch nur die komplett durch Kultur-Marxisten übernommenen Mainstreammedien, daß sich Gender-Ballaballa verbreiten kann.

Über Auswüchse dieser Art könnte man noch kopfschüttelnd hinweggehen, doch die Lebensgrundlage freiheitlicher Menschen wird zur Zeit massiv von zwei Seiten gleichzeitig in die Zange genommen: von rot-grünen Khmer und dem zügellosen internationalen Finanz- und Mediensektor mit seinen Riesenkonzernen.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.