Kommentar zu Linksextreme Szene immer gewalttätiger von Bärbel

Wetten, daß bei der im Frühjahr stattfindenden Konferenz der Innenminister, der Linksextremismus und die von ihm ausgehende Gewalt wieder kein Thema sein wird. Wenn doch, dann wird er am Rande angesprochen und als „aufgebauscht“ angesehen. So wie es vor noch gar nicht so langer Zeit, die SPD-Madam Schwesig in ihrer Funktion als Bundesministerin abgetan hatte. Hier arbeitet man sich lieber zum Beispiel an der Identitären Bewegung ab. Deren Akteure durch gewaltfreie Aktionen „auffällig“ werden. Und natürlich die AfD, die man mit Macht kriminalisieren will. Deren Politiker und Wähler werden systematisch von den etablierten Parteien und der einseitigen Berichterstattung als rechtsextrem verleugnet. Wobei sich hier der mit unseren Gebühren zwangsfinanzierte Öffentlich rechtliche Rundfunk besonders hervortut. Wählt diese Heuchler und Feinde der Demokratie ab!

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.