There’s No Business like Joe’s Business

Kaum waren Lieder und Gedichte vorgetragen, machte sich der alte Joe (78) ans Werk. Mitarbeiter hatten den hellblauen Teppich im Chefbüro bereits durch einen dunkelblauen ersetzt, als Joe am laufenden Band Erlasse signierte: Einreiseverbote aus Terrorstaaten aufheben: Check! WHO-Austritt stoppen: Check! Pariser Klimaabkommen wiederaufleben lassen: Check! Grenze nach Mexiko wieder durchlöchern… Die deutsche Weltpresse, mit einem Wort: begeistert. Auch für Merkel gilt: Dieser Mann, dieser Mann, zieht sie unwahrscheinlich an. Da könnte sich der Steinmeier (erst 65) in Bellevue mal eine Scheibe abschneiden. Wie wäre es, wenn Frank-Walter ein offizielles Gedenken an die Corona-Toten organisiert? Auf alles muss sie selber kommen… Die ganze Wahrheit findet sich nun noch verzagter in der Berichterstattung. So schreibt wenigstens Bild, dass eben nicht nur Trump, sondern „auch internationale Experten“ „der WHO wiederholt ‘China-Hörigkeit‘ vorgeworfen hatten“. Bei der schiachen Schwester Welt fehlt der Hinweis auf die Expertenmeinung völlig. Sätze wie „Habt keine Angst vor Covid. Lasst es nicht euer Leben dominieren“ wird es unter Joe Biden nicht geben. Nun soll sie auch Amerika regieren, die Angst, mit der schon unsere Angela Merkel so viele gute Erfahrungen gesammelt hat. Komisch, die Börse bewegte sich unterhalb des messbaren R-und I-Wertes nur mit Nullkommairgendwas.   Von Personen mit Intelligenzhintergrund Schon oft haben wir uns gefragt, ob bei Annette Widmann-Mauz (ihr Mann ist ein Mauz) noch alles in Ordnung ist. Etwa als die Integrationsbeauftragte und Chefin der Frauen Union nach zahllosen Sexualdelikten Asylanten und Asylbewerbern mit Erotikkursen aufs Pferd helfen wollte. Jetzt gefällt ihr das Wort „Migrationshintergrund“ nicht mehr, weil es sei, „als stünde […]

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.