Kommentar zu Nordstream-Nein aus Washington: kalte Dusche von Biden für die Bundesregierung von werner2k

Deutschland und Europa sollten sich endlich von der Abhängigkeit von den politischen Vorgaben der USA lösen. Zur Verteidigung der Freiheit Europas sollte wohl die wirtschaftliche als auch die potentielle militärische Kapazität dieses Kontinents ausreichen. Russland braucht die regelmäßigen Einnahmen aus dem Gasgeschäft genauso wie Europa dessen konstante Lieferung – das hat selbst in der Hochzeit des kalten Krieges bestens funktioniert.
Das dauernde Geheule der Transatlantiker wird langsam langweilig. Wir sollten uns eher Russland als Partner zuwenden – und dabei akzeptieren, dass dort noch seeehr lange keine lupenreine Demokratie bestehen wird.
Ob die USA tatsächlich ihre Soldaten auf einem europäischen Schlachtfeld bluten lassen würden, wage ich bei der verstärkten Ausrichtung auf den pazifischen Raum zu bezweifeln. Viel wahrscheinlicher wäre dessen Zerstörung mit nuklearen Mitteln um es einem expansionistischen Russland vorzuenthalten. Schließlich ist eine enge Kooperation Deutschlands mit Russland der schlimmste Alptraum in Washington.
Als Österreicher kann ich nur sagen, dass die Russen noch nie Sanktionen verhängt haben, wenn ihnen eine politische Entscheidung nicht passte.
Wer ist wohl der bessere Partner?

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.