Kommentar zu Absatz fällt so stark wie nie: Auto-Standort Deutschland rutscht in tiefe Krise von Nightbird

Wenn man jetzt bemerkt, daß die Autokonzerne jammenr, dann merkt man erst, auf welchen Planeten die leben. Irgendwo, aber sicher nicht auf dieser Erde

Die schnallen einfach nicht, daß aufgrund des Lockdowns, der Abeitslosgkeit, Kurzarbeit keiner mehr das nötige Geld für einen Stinker ausgeben kann. Dann setzen sie noch auf e-Autos, die aufgrund des Nicht-Ressourcen-Schonens ohnehin ein Knieschuss sind. Nicht in der Lage, eher nicht Willens sind, auf H2 zu setzen. Nicht über den Umweg eines Akkus, sonder H2 direkt verbrennen, wohlgemerkt. Das Patent haben sie ohnhin längst einkassiert.

Sie merken auch nicht, daß ein Auto in der Stadt gänzlich witzlos sind. Zumindest für Private.

Aber anstatt ihre Betriebe auf neue Techniken umzurüsten, damit Arbeitsplätze erhalten, jammern sie lieber und geben anderen die Schuld. Wenn sie sich nicht umorientieren, wird es ihnen gehen wie weiland Eumig, Kodak, Philips, Grundig und vom Markt verschwinden.

Ehrlich gesagt, diese Branche ist die allerletzte, die mir leid tut.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.