Sterbealter nach Bezirken: 74 bis 82

BERICHT. Auch 2019 sind die Unterschiede in Wien extrem groß gewesen. Wobei nicht zuletzt auch eine soziale Dimension mitschwingen dürfte.

2019 hat das durchschnittliche Sterbealter in der Bundeshauptstadt wie schon im Jahr davor 77 betragen. Einmal mehr sind die Unterschiede nach Bezirken jedoch extrem groß gewesen. Das ist den Angaben zu entnehmen, die die Stadt zusammengestellt hat: In Floridsdorf handelte es sich um 74,5, in Hietzing, Döbling und der Inneren Stadt um mehr als 80 Jahre. Sehr viel spricht dafür, dass hier auch eine soziale Frage mitschwingt.

dieSubstanz.at hat an dieser Stelle bereits Ergebnisse der „Gesundheitsbefragung 2019“ zitiert, die von der Statistik Austria durchgeführt worden ist. Menschen mit einem niedrigen Bildungsstand nach formalen Kriterien sowie ganz besonders Arbeitslose fühlen sich demnach weniger gesund. Bei Akademikern, die erwerbstätig sind, tun es mit 80, 90 Prozent dagegen fast alle. Auch von chronischen Erkrankungen berichteten im Rahmen der Befragung die einen mehr und die anderen weniger – zum Beispiel 29,7 Prozent der Hochschulabsolventen und 46,5 Prozent der Männer und Frauen, die über die Pflichtschule nicht hinausgekommen sind.

Auffallend ist nun auch das durchschnittliche Sterbealter nach Bezirken in der Bundeshauptstadt. Es ähnelt sehr stark der Verteilung von Bildung und Einkommen. Man muss jedoch vorsichtig sein: Es gibt Bezirke mit relativ wenigen Sterbefällen und daher auch größeren Schwankungen von Jahr zu Jahr; außerdem sind die demographische Zusammensetzung der Bevölkerung und etwa das Vorhandensein von Pflegeheimen zu beachten.

Was bleibt, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit jedoch eine soziale Dimension: In größeren Bezirken mit durchschnittlichem oder gar unterdurchschnittlichem Einkommen ist das Sterbealter sehr niedrig; in Floridsdorf 2019 eben mit 74,5, aber auch in Ottakring und Favoriten mit jeweils 75,2 Jahren. Zu Bezirken mit dem höchsten Sterbealter zählen dagegen Bezirke mit weit überdurchschnittlichen Einkommensverhältnissen; neben der kleinen City (82,7) sind das besonders Hietzing und Döbling mit 81,4 bzw. 82,4 Jahren.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Der Beitrag Sterbealter nach Bezirken: 74 bis 82 erschien zuerst auf dieSubstanz.at.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.