Kommentar zu Auf die USA kommen “interessante Zeiten” zu von Selbstdenker

Der einschlägig bekannte Klima- und Geschichtsexperte Schwarzenegger verglich die Ereignisse vor und im US Kapitol mit der “Reichskristallnacht”. Vielleicht meinte er aber auch den Brand im Reichstag 1933. Die Amis – auch die mit österreichischen Wurzeln – nehmen es mit der Geschichte und diesbezüglichen Vergleichen nicht so genau.

Der “demokratische” Sozialismus ist historisch stets nur mit einer knappen relativen Mehrheit an die Macht gekommen, was üblicherweise an den zerstrittenen politischen Gegnern liegt – und daran, das meist nachgeholfen wurde, dass “richtig” gewählt wird. Einmal an der Macht, wird man den “demoktatischen” Sozialismus nicht wieder mit demokratischen Mitteln los.

Die Bilder vor und während der Inauguration von Joe Biden wirken auf mich wie die eines südamerikanischen Militärputsches. Dazu gehören auch die klaren Ankündigungen, wie die US “Demokraten” gedenken künftig mit der nunmehrigen Opposition “ums Eck zu fahren”.

Der Analyse von Andreas Tögl stimme ich voll zu: die Wahlmänner haben Joe Biden gewählt, an die Macht kommen aber Kamalah Harris und der linksextremistische Interessensverband den sie vertritt.

Dazu zählen alle Machtpragmatiker aus Politik und der Nicht-Realwirtschaft, die schon jetzt am Ruder sind und es weiterhin bleiben wollen sowie die bis dato “nützlichen” Idiot*Innen als neoprogressive Pseudo-Graswurzelbewegung.

Wie “lecker” diese Mischung ist, wird sich schon bald zeigen. Das Dumme daran: die Machtpragmatiker und ihre neoprogressiven Kultisten sitzen jetzt an allen Schalthebeln der Macht einer militärischen Großmacht, die über ein riesiges Arsenal an mit Nuklearsprengköpfen bestückten Inerkontinentalraketen verfügt.

Es ist zu befürchten – und darauf deuten einige Aussagen “wichtiger” Personen hin – dass auf den Kampf gegen “den Terror” nun der Kampf gegen jegliche Opposition folgen wird, die kurzerhand zu “Terroristen” erklärt werden.

Die USA waren lange Zeit lagerübergreifend ein sehr religiös geprägtes Land. Es ist zu befürchten, dass der seit längerer Zeit zu beobachtende kulturell-moralische Zerfallsprozess voll ins Politische durchschlägt: Dostojewski ist aktueller denn je.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.