Was in der Schweiz und anderswo berichtet wurde

Mitgehört und transkribiert von Wilhelm Tell

 

Armenien. Bewohner von Nagorni-Karabagh können sich einen russischen Pass holen. Man hofft, dass ganz Armenien der Russischen Föderation beitritt. SRF.ch

Australien ändert in der Landeshymne „wir sind jung und frei“ auf „wir sind eins und frei“, um so die Aboriginees anzuerkennen. SRF.ch

Belarus. Der Hauptsponsor der Eishockey WM, Škoda Auto CZ, wird sich zurückziehen, wenn die Spiele in Belarus stattfinden. Die Oppositionspolitikerin Tikhanovskaya jubelt. SRF.ch Belarus verliert die Spiele, sie finden in Lettland statt. SRF.ch

Belgien. Wegen der gestiegenen Nachfrage, muss die Pfizer Fabrik expandieren, wodurch vorübergehend nicht voll produziert werden kann und nicht alle Bestellungen pünktlich ausgeliefert werden können. 20% im Rückstand. Eine eigene EU Impfbehörde sorgt für die gerechte Verteilung des Impfstoffes in der EU. ORF.at

Brasilien. Dritte Virusvariante tritt in Manaus auf, aber auch in Japan. ORF.at Ford verlässt nach 100 Jahren Brasilien. SRF.ch Bolsonaro wollte überhaupt nicht impfen. Der Gouverneur von São Paulo Doria hat schon vor Monaten in China Impfstoff gekauft. Jetzt möchte auch Bolsonaro impfen mit Astra-Zeneca. Doria möchte 2022 sein Nachfolger werden. SRF.ch

China entdeckt, dass sich viele in Restaurants infizieren, weil man in China immer in Gesellschaft isst und alle aus einem Teller nehmen. Es wurden jetzt „Serving Chopsticks“ vorgeschrieben. CRI.cn Chinesische Sanktionen gegen US Bürger wegen der Beziehungen zwischen USA und Taiwan. Taiwan hat diplomatische Beziehungen zu 16 Ländern. TRT.tr China schafft 2020 ein Wirtschaftswachstum von 2,3%. SRF.ch Der Alibaba Gründer Ma erschien nach drei Monaten wieder in der Öffentlichkeit. Er will sich jetzt mit Bildung beschäftigen. ORF.at

Deutschland. Tübingen liegt vorn bei der Coronaabwehr, dank der Hausärztin Elise Federle, die schon im September um 4,65 Schnelltests am Markt startete. Sie könnte jetzt 18 Impfstraßen am Markt organisieren, aber es gibt nur Impfstoff für zwei Straßen. Die Verantwortlichen haben Monate lang gut geschlafen. Eine Tübinger Firma wartet auf Zulassung ihres Impfstoffes. SRF.ch Auf Grund der Bertelsmann Studie soll man 56% der Spitäler in Versorgungszentren ohne stationären Bereich umwandeln. SNA.ru

Indien. Bis August sollen 300 Millionen Hochrisikopatienten geimpft sein mit indischem Impfstoff, der nur eine Kühlung von ‑2 bis ‑8° braucht. Es gibt aber in grossen Teilen Indiens keine Kühlschränke. CRI.cn

Indonesien. 81 Tote beim 6,2 Erdbeben auf Sulawesi. TRT.tr

Der Iran will sich auch von Biden nicht einschüchtern lassen. ORF.at

Israel ist Impfweltmeister und hat aber auch besonders viele neue Fälle. Wieso hat Israel so viel Pfizer Impfstoff? Weil es den dreifachen Preis dafür zahlte? Weil Netanyahu und der Pfizer CEO griechische Wurzeln haben? Weil Israelis besonders gute Versuchskaninchen sind? fragt Kol Israel. KAN.il

Italien. Conte schafft 321 Stimmen in der Großen Kammer, aber im Senat fehlen ihm 10 Stimmen. SRF.ch Museen öffnen in den Gelben Zonen des Landes. ORF.at

Jemen. USA erschwert dem IKRK (Rotes Kreuz) zu helfen, nachdem Huthis zu Staatsterroristen erklärt wurden. SRF.ch

Klima. Methan ist 2 ½ mal so schädlich fürs Klima als CO2. SRF.ch

Norwegen. 29 sehr alte Patienten sterben nach Pfizer-Impfung. TRT.tr

Österreich. Russische Staatsbürger können sich in Wien-Währing im Cottage-Sanatorium mit Sputnik „V“ impfen lassen. Österreicher lassen sich in Belgrad mit Sputnik „V“ impfen. Das Verfahren gegen die Identitären wurde in Graz eingestellt. Ab 25.1. dürfen Geschäfte und ÖV nur mit FFP2 Masken betreten werden, um 59 Eurocent in Supermärkten erhältlich. ORF.at

Russland. Der Korrespondent des Schweizer Radios ließ sich in Moskau mit Sputnik „V“ impfen. Alles ist sehr locker. Man braucht keine Anmeldung. Man geht zur Impfstelle, z. B. Im Großkaufhaus „GUM“, wartet kurz, wird geimpft und bekommt eine Bestätigung. Am nächsten Tag war ihm schlecht, er war sehr müde und verbrachte den ganzen Tag im Bett. Am übernächsten Tag war alles in Ordnung. So scheint es vielen Geimpften zu ergehen. Der Schutz beträgt 95%. SRF.ch Auch der Chef von SNA-Radio-Berlin (früher Sputnik-Deutschland) ließ sich in Moskau impfen. Er muss in einigen Wochen extra wegen der zweiten Impfung nach Moskau fliegen für die zweite Impfung. Es gibt ca. 50% Impfskeptiker. Der Impfstoff ist leicht zu handhaben und braucht nur eine Kühlung zwischen ‑2 und ‑8°C. In Moskau haben alle Geschäfte und Lokale offen, aber nur bis 23 Uhr. In geschlossenen Räumen Masken- und Handschuhpflicht. Es liegt derzeit viel Schnee und es hat ‑20°. SNA.ru Russland produziert seit 2017 keine chemischen Waffen mehr, also auch kein Novičok, was international überwacht wird. TRT.tr Zwei Regimekritiker: Nawalny erhielt 30 Tage Haft in Russland, Assange droht in den USA die Todesstrafe. SRF.ch Während seines fünfmonatigen Aufenthalts in Deutschland, vom deutschen Steuerzahler berappt, produzierte Nawalny ein Video fürs Internet über eine grosse vergoldete Dacha bei Gelendžik am Schwarzen Meer, deren Bau 1,2 Milliarden Franken kostete. SRF.ch

Schweizer Nikab Forscher stellen fest, dass muslimische Frauen nicht von Männern gezwungen werden einen Nikab zu tragen, es ist ein Symbol von Frömmigkeit und ein Zeichen gegen die frivole westliche Gesellschaft. Nur 14 der Gemälde der angeblichen Gurlitt Raubkunstsammlung, die sich jetzt zum Grossteil in Bern befindet, sind nachgewiesen Raubkunst. SRF.ch Die Solothurner Filmtage beginnen am 20.Januar, aber nur im Internet. Man braucht trotzdem eine „Eintrittskarte“. Nur tausend solcher werden ausgegeben. SRF.ch

Slowakei verschärft Covid-Ausgangsbeschränkungen. ORF.at

Tunesien. Tägliche Straßenschlachten mit der Polizei in Tunis, Sousse und anderen Städten, weil die Jungen keine Zukunft haben, keine Jobs, Fremdenverkehr tot. SRF.ch

Türkei. Alle arabischen Länder verbessern Beziehungen zur Türkei. TRT.tr

USA. Wikipedia feiert am 15.1.2021 den 30. Geburtstag. SRF.ch Trump verkündet weitere Sanktionen gegen Russland, weil ein russisches Team die North Stream 2 Pipeline weiter baut. ORF.at Biden will Einreise aus Schengenraum erschweren. Börse in Chicago erklärt Wasser zum Spekulationsobjekt, um für gerechtere Verteilung zu sorgen.SRF.ch Zur Angelobung des 46. US Präsidenten erhielt Washington eine „green zone“, menschenleer, mit viel Stacheldraht und verbarrikadierten Gebäuden, tausenden schwerbewaffneten Soldaten, Polizeibooten am Potomac River, für die Zuschauer gab es nur den Bildschirm. SRF.ch Biden bezeichnete in einem Atemzug die Präsidenten von Belarus, Polen und Ungarn als „thugs“ (Rowdies). SRF.ch Zu Mardi Gras (Karneval) finden sich viele Touristen in New Orleans ein. CBS.us


Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.