Felser: Das Potenzial der Künstlichen Intelligenz (KI) zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung muss genutzt werden

Berlin, 13. Januar 2021. In der heutigen Ausschusssitzung für Ernährung und Landwirtschaft wurde ein Antrag der FDP, der sich mit der Vermeidung von Lebensmittelverschwendung mit Hilfe von KI-Technologien auseinandersetzt, von der Regierungskoalition abgelehnt.

Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Peter Felser, Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft und in der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“, äußert sich dazu wie folgt:

„Die KI-Technologien können entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Lebensmitteln, von der Produktion bis hin zu den privaten Haushalten, einen positiven Beitrag beim Thema Lebensmittelverschwendung leisten. Selbstlernende Algorithmen können beispielsweise die Warenbedarfsplanung im Handel verbessern, sodass gezielt weniger Lebensmittelabfälle hier entstehen würden. Auch die Erforschung von aktiven und intelligenten Verpackungen, die zukünftig ein dynamisches Haltbarkeitsdatum ermöglichen, kann die Verschwendung von Lebensmitteln eindämmen.

Leider haben die Regierungsparteien das noch nicht begriffen und blockieren den digitalen Wandel.“

Der Beitrag Felser: Das Potenzial der Künstlichen Intelligenz (KI) zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung muss genutzt werden erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.