Kommentar zu „Nur Gold ist Geld, alles andere ist Kredit!” von Johannes

Es wird sicher sehr spannend wie es sowohl die EU als auch die einzelnen Länder anstellen werden um an das Gold der Menschen zu kommen. Denn eines ist klar, man wird nicht zusehen wie vorausschauende Menschen in der Krise sehr große Vorteile gegenüber jenen haben welche nicht in der Lage oder Willens waren sich abzusichern.
Daher werden nach meiner Meinung jene einen Vorteil haben welche in kleine Münzen investierten und das vielleicht schon sein Jahrzehnten. Alles was sich rückverfolgen lässt wird vom Staat auch verfolgt werden und wenn die Banken gezwungen werden ihre Verkäufe offenzulegen so wird die Finanz bei Meier und Müller anklopfen und den Zwangsumtausch in eine inflationäre Währung per Gesetz durchführen.

Goldbarren von 100 Gramm aufwärts werden dann wohl unverkäuflich werden. Diese Größenordnungen müssen dann wohl für Jahrzehnte gebunkert werden und taugen wohl nur dafür langfristig sein Vermögen zu konservieren.

Silber könnte tatsächlich als Ersatzwährung fungieren, hier kommt es wohl auf die Dauer der Krise an.
Vorausgesetzt das politische System ist danach kein auf Jahrzehnte kommunistisches, denn wenn es so wäre braucht man einen langen Atem der über eine Generation hinausgeht.
Wenn es so wäre bleibt nur die Migration in eine Gegend der Welt welche den Linksruck nicht mitmacht.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.