Heizöl extrabillig

ZAHLEN ZUM TAG. Was für den Klimaschutz katastrophal ist, ist für Endverbraucher erfreulich: Mit der Krise ist auch der Ölpreis gesunken.

Der Ölpreis ist zwar nicht mehr ganz so niedrig wie im April, aber noch immer um ein Viertel unter dem Niveau des Vorjahres. Das bekommen auch die Endverbraucher zu spüren, Klimaschutz hin, Klimaschutz her: In Österreich kostet ein Liter Eurosuper mit 1,056 Euro beispielsweise um 22 Cent weniger als im EU-Durchschnitt. Das ist dem Treibstoffmonitor zu entnehmen, der nicht etwa vom Umwelt- oder Verkehrsministerium geführt wird, sondern vom Landwirtschaftsministerium.

Wie auch immer: Anhaltend niedrig ist diesem Monitor zufolge Heizöl Extraleicht. Vor einem Jahr hat ein Liter an der Tankstelle 92 Cent gekostet. Im Frühjahr ging es in zwei Schritten runter auf das nunmehrige Niveau von gerade einmal 74 Cent. Größere Mengen (ab 2000 Liter) sind noch viel billiger – sie sind ab 59 Cent pro Liter zu haben.

dieSubstanz.at spricht Sie an? Unterstützen Sie dieSubstanz.at >

dieSubstanz.at – als Newsletter, regelmäßig, gratis

* erforderliche Angabe


Der Beitrag Heizöl extrabillig erschien zuerst auf dieSubstanz.at.

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.