Grüne fordern „Vereinigte Staaten von Europa“

NEU!!! Hier bestellen!

Die Grünen haben nun die Forderung aufgestellt, die EU müsse eine „förderale europäische Republik“ werden, das, was Martin Schulz noch vor Jahren als „Vereinigte Staaten von Europa“ bezeichnet hatten.

Das wiederum geht aus dem neuen Grundsatzprogramm hervor, das Robert Habeck und Annalena Baerbock am Freitag auf einer Pressekonferenz vorgestellt haben. Diese Forderung beinhaltet dementsprechend eine gemeinsame Haftung für Schulden innerhalb der EU, eine weitergehende Abgabe der Entscheidungsgewalt an eine zentrale Instanz und eine Rechtsprechung, die gleichfalls beispielsweise Grundrechte in Deutschland auf die EU übertragen wird.

Zentralismus: Der sozialistische Traum

Würden sich die Grünen mit ihrer Forderung durchsetzen, träte genau die Situation ein, die EU-Kritiker stets befürchteten. Eine gemeinsame Verteidigung, die in Brüssel befehligt würde, eine möglicherweise gemeinsame Steuerpolitik im Interesse von insgesamt 27 Staaten, bis hin zuletzt auch zur Ent-Demokratisierung der Bundesländer in Deutschland, die beispielsweise über die Schulpolitik bestimmen. Die „Vereinigten Staaten von Europa“ entsprechen Plänen, die einst noch während des Zweiten Weltkriegs u.a. die USA ersonnen hatten. Treiber der damaligen Vorstellungen war die CIA. Brückenkopf zur Vertretung US-amerikanischer Interessen war in diesem Konstrukt Großbritannien, das sich der EU erst verspätet und auch ohne Teilnahme an der Euro-Zone anschloss.

Die „Vereinigten Staaten von Europa“ sind gleichzeitig eine Konstruktion, die auch Nationalsozialisten noch vor Beendigung des Zweiten Weltkriegs als einfache Verwaltungskonstruktion für Europa in der Hand Deutschlands ersannen. Die lange Tradition ist bekannt. Dennoch schließen sich nach Meinung von Kritikern erstaunlich viele Friedensbewegte dieser scheinbaren Friedenskonstruktion an. Sie ist eine Ent-Demokratisierungkonstruktion, so die Kritiker. Die Grünen haben prominente Mitstreiter an ihrer Seite, wie zahlreiche Aufrufe zeigen. Vieles deutet darauf, dass es eine Zentralisierung gibt.


Quelle: watergate.tv

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.