Wollt ihr Kekse? Wollt ihr Kaubonbons?Wen wollt ihr dann? Den Markus, Mann!

Der geistige Zustand von Merkelland lässt sich besonders klar an Umfragen ablesen. Für den Staatsfunk und die Merkelbegeleitpresse sind sie zugleich eine hervorragende Lernzielkontrolle, denn sie zeigen, ob die Hornochsen brav den Propagandamist gefressen haben. Heute können sie sich wieder auf die Schultern hauen und den Prosecco aufmachen. Die große Verwirrung wirkt. So behaupten 64% der Befragten des ZDF Politbarometers, das „Coronavirus sei derzeit das wichtigste politische Problem im Land“. 40% halten ihre eigene Gesundheit durch Corona für gefährdet – aber 87% bejubeln die Maskenpflicht. Das heißt dann wohl, dass sich 50% zwar keine Sorgen wegen des Virus machen, sich aber zum Schutz der anderen aufzäumen? Ein einig Volk der Philanthropen. Weit abgeschlagen (17%) folgt die Sorge um „die ökonomische Lage im Land“ – na, die werden sich noch wundern, wenn die Insolvenzpflicht wieder greift. Abgefragt wurde außerdem, wen die von stellungslosen Politologen im Aufstockermodus (Vermutung) Angerufenen für das Amt des Bundeskanzlers geeignet halten. Fast die Hälfte sagt: Olaf Scholz. Warum? Vielleicht, weil er in der SPD ist, der beliebten Volkspartei. Kleine Lichtblicke zwischendurch: Friedrich Merz, den wir gestern „besprochen“ haben, halten nur 31% für kanzlerfähig. Rooobert von den Grünen nur 29% und Annalena noch deutlich weniger. Was wollen Sie wissen, verehrte Leser? Röttgen? Wer ist das denn? Everybody’s Darling ist natürlich wieder das Mini-Merkel Franken-Söder. 64% könnten sich vorstellen, dass der Markus merkeln kann. Bei den „Unionsanhänger“ sogar 78%. Bevor du jetzt in die Tischkante beißt, Horst: Im März hielten nur 30% der Politbarometer-Befragten den Markus für kanzleramtsbefähigt. Wenn die 87% Maskenfreunde im Herbst […]

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.