Entlassung Maaßens: Gab es jemals eine perfidere Personalentscheidung in unserem Land?

David Berger

Eine schäbigere Nummer als die jetzt schlussendlich doch erfolgte Schassung des Hans-Georg Maaßen ist in der jüngeren bundesdeutschen Geschichte schwer zu finden. Die unsägliche Rückgratlosigkeit, Unaufrichtigkeit und Doppelmoral, die für den zeitgenössischen Politikbetrieb so typisch geworden ist, wurde hier in unerreichte Höhen getrieben. Ein Gastbeitrag von Daniel Matissek

Der Beitrag Entlassung Maaßens: Gab es jemals eine perfidere Personalentscheidung in unserem Land? erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

Weiterlesen