Achtung! Vor Gebrauch desinfizieren!

Nur gut, dass sich unsere Armee-Annekret nicht nur um die Extremisten beim KSK (Achtung! Nicht mit der Künstlersozialkasse verwechseln!) kümmert, sondern auch um die Gesundheit der Soldaten und Soldatinnen und Soldatdingens während des Corona-Kriegs. Tagesbefehl: Handgranaten sind vor Gebrauch zu desinfizieren! Die tiefengereinigten Handgranaten sollen übrigens nicht auf den Feind (wir haben keine Feinde mehr, nur noch Freunde oder solche, die es werden wollen) geworfen werden, sondern nur zu Übungszwecken ohne Abziehen des Stifts. Und durch die Desinfizierung können sie beliebig oft wiederverwertet werden (Geldmangel).   Stuttgart? Keine besonderen Vorkommnisse Es muss doch recht nett gewesen sein, am Wochenende in Stuttgart. „Christina kippt Sekt auf den Boden, Fabian schreit auf, Fatma und Jeong kichern“, schreibt eine Sara vom Spiegel. Und Thomas Berger, der Polizei-Vizepräsident fasst die Lage so zusammen: „Es war sehr viel los in der Stadt.“ In der Tat. Es waren so viele Polizisten anwesend, dass die Zahl verschämt geheim gehalten werden soll, denn die passt womöglich nicht zur Einschätzung des Einsatzleiters Höfler von „einer durchaus normalen Samstagnacht in Stuttgart“. Klingt nach Köln. Da verlautbarte die Polizei nach der berüchtigten Silvesternacht 2015 „Ausgelassene Stimmung, Feiern weitgehend friedlich, Polizei gut aufgestellt“ – und solange die Nebeltruppe vom Merkel-Pressegeschwader das brav übernimmt, hat der Leser von Potsdam bis Castrop-Rauxel keinen Grund daran zu zweifeln. Lena von Focus-Online hatte gewiss nicht die Absicht, ein anderes als das gewünschte Bild der Lage zu zeichnen. Vielleicht kennt sie Christina, Fabian, Fatma und Jeong auch nicht, die Spiegel-Sara getroffen hatte. Lena traf stattdessen auf eine „Gruppe von jungen Männern“, die […]

Leserbriefe

Nachrichten, Kommentare, Leserbriefe - News im Minutentakt.