Mrz 062017
 

Die Kanzlerin wird allen alles versprechen. Wir kennen sie doch! Es ist nicht ihr Problem, dass sie lügt, sondern unseres, dass wir ihr glauben.


Wenn die Regierung Merkel wiedergewählt wird, fällt der ganz Europa destabilisierende Wahnsinn der Grenzöffnung nicht mehr auf ihre einsame Entscheidung zurück, sondern es wird eine neue ‚Kollektivschuld‘ des deutschen Volkes daraus erwachsen.“

Und darum kann ein Konservativer Merkel nicht mehr wählen!


Was sich in diesen Monaten in Deutschland abspielt, an dreisten Rechts- und Verfassungsbruch, übersteigt unser Fassungsvermögen. Weshalb wir uns ins Kleinklein flüchten. Uns irgendwie noch an eine längst aufgelöste Verfassungs- und Rechtsstaatlichkeit klammern. Als ob der abgehalfterte Ordensmeister der Spesenritter eine ‚Alternative‘ zu Merkel wäre.

Ist es nicht überfällig an der Zeit, die plappernde Ebene der merkelschen Zurichtung zu überwinden? Immer noch so zu tun, als ob es noch eine funktionierende, der Verfassung verpflichtete politische Landschaft gäbe?
Es gibt sie nicht mehr.

Gut möglich, daß ich zuviel verlange. Zeitzeugen nicht des Schulz-Schocks der CDU – sondern des Auflösungs-Schocks Deutschlands zu werden und mitzuerleben, wie ein blühendes und stabiles Land in kürzester Zeit in einen Failed State zuschanden geritten wird, kann vermutlich von uns Zeitgenossen nicht realisiert werden. Es ist einfach zu monströs, es übersteigt unser menschliches Fassungsvermögen, dem in der Jetztzeit mit der gebotenen, notwendigen Entschlossenheit entgegenzutreten.

Also flüchten wir uns die simulierte Traumwelt und räsonieren, ob die CDU im Schulz-Schock sei. Während das Land immer tiefer in die angebrochene, dunkle Epoche der Gewalttätigkeit gestoßen wird.


Der Hauptfeind Deutschlands und der Deutschen:
Angela Merkel – die eigene Bundeskanzlerin und … die CDU.


Merkel ist nicht die Alleinschuldige für das wahnsinnige Verbrechen gegen Deutschland und seine Bevölkerung. Das Blut der Opfer von München, Würzburg, Berlin, Köln, Essen, Duisburg, Hamburg und tausenden anderen Städten klebt mindestens genauso an den anderen Politikern, Medien usw.
Merkel hat lediglich das mit eiserner Hand in die Endetappe geführt, was Grüne, SPD, MLPD, Asylindustrie, Gewerkschaften, Kirchen und die deutschen linken Hauptmedien schon seit Jahrzehnten still und leise aber stetig betrieben. Die Zerstörung der Deutschen durch stille Zuwanderung und Geburtenüberschuss der hier lebenden Moslems.


„Eintritt frei – Merkels Äußerung, das Volk sei jeder, der in diesem Land lebt, folgt konsequent ihrer Linie. Sie hat zwar staatsrechtlich schlechte Karten, doch indem sie die Masseneinwanderung zum naturhaften Prozeß erklärt, stellt sich die Bundeskanzlerin an die Spitze dieser Bewegung“.


Wer hätte auch ahnen können, dass im Herbst 2015 unser Land abgeschafft werden würde, das GG Makulatur wird und die Gesetze Deutschlands irrelevant werden. Und es wird jeden Tag ein bisschen verrückter. Die Büchse der Pandora wurde geöffnet und der Pesthauch verbreitet sich täglich weiter flankiert von linken Schlägertrupps und Medien.


Frau Merkel hat keine Beziehung zu Deutschland und zur CDU.
Ich glaube nicht, dass sie von der Wiedervereinigung begeistert war.
Denn schließlich gehörte sie zu der regierenden Klasse der DDR.
Durch die Wende verlor sie ihre ideologische Heimat, deshalb will sie
den schon länger hier Lebenden, das Land und die Identität wegnehmen.


Wenn wir ab Herbst eine rot-rot-grüne Regierung haben sollten, und die Chancen für dieses gesellschaftspolitischen GAU stehen gut, darf man sich getrost zurücklehnen und dem dann absehbaren Untergang Deutschlands aus nächster Nähe zusehen.


Schulz mit seinem „gestrigen Populismus“ mag er die „Seele der SPD“ auch noch so gut ansprechen KANN keine Alternative sein.
Und Gelb ist zumindest NOCH zu schwach um eine „Mässigung“ zu bewirken. Bleibt trotz aller Stirnfalten und weitgehend „Personal“ das man kaum kennt nur – der Opposition wegen – BLAU übrig. –


Unsere Heimat nicht aufzugeben sind wir unseren Altvorderen „schuldig“.
Denn die haben nach 1945 unser deutsches Wirtschaftwunder erst
möglich gemacht.
Die uns von links-grünen Utopisten aufgezwungene „Erbschuld“ darf nicht
dazu führen, dass das Volk jeder ist, der hier lebt.
Die deutsche Staatsangehörigkeit inflationär zu vergeben, auch an die
sogenannten Doppelpässler ist Teil des Umbaus dieses Landes.


Für mich als Ex-CDU-Mitglied ist das überhaupt keine Qual, da es eine Alternative gibt, die alle Positionen in sich vereint, die mich vor 30 Jahren bewogen hatten, in die CDU einzutreten und vor fünf Jahren, bereits als Reaktion auf die mir suspekte Merkel-Herrschaft, auszutreten. Wenn ich einmal nein sage heißt das auch nein. Die zeitgeistkonforme CDU darf für immer und alle Zeiten meiner Verachtung sicher sein. Wer sich von einer verhaltensauffälligen Person wie Merkel, in Sachfragen biegsam wie Knetmasse und ohne jeden noch so kleinen Bezug zu Deutschland und dem deutschen Volk, in solchem Maße abhängig macht, ist für mich definitiv nie mehr wählbar.


Merkel ist die Spitze der Globalisten, der Anti-Deutschen, natürlich ist sie das! Nur jemand, der die Deutschen haßt und abschaffen will, weil er eine ganz andere, von ganz anderen Interessen getriebene Agenda als den Amtseid hat, handelt so wie Merkel.


Merkel haßt unser Land und sein Volk.


Die Umgestaltung Deutschlands zum Einwanderungsland für jeden, der sich ein besseres Leben wünscht, bleibt nicht ohne Folgen. CDU und CSU werden massiv Stimmen verlieren. Möglicherweise muss dieses Land einen weiteren Zuwanderungskanzler Schulz ertragen. Die Folge davon wird aber nicht die Rehabilitation der Union sein, sondern ein weiteres Erstarken der AfD. Tja man wünscht sich das nicht unbedingt, aber welche Partei in Deutschland steht eigentlich noch für die nationalen Interessen. Manchmal kommt es einem fast so vor, als ob man die Kultur, die Leistungsfähigkeit, die Stabilität und den Wohlstand dieses Landes bewusst schwächen will… und die meisten sehen resigniert zu oder es ist Ihnen egal, solange es Ihnen (noch) gut geht… die Folgen aber sind fatal und treffen uns alle…


Nein zu Merkel ! Sie soll zukünftig in die Kirche gehen, beten und Blockflöte spielen.


Merkel muss wieder Kanzlerin werden. Sie soll in den kommen vier Jahren persönlich die Früchte ihrer Immigrations- und Europolitik ernten und die CDU mit sich in den Abgrund reißen, sodass danach der Weg frei ist für eine wahre Alternative. Darüberhinaus: Wäre Ihnen ein Kanzler Schulz lieber?


Fatal für Merkel könnte die beobachtbare Tatsache sein, dass sie dem rechten Lager nicht konservativ genug ist, den Linken ist sie nicht verlässlich links genug. Politik fordert aber Polarisierung und Konfliktmanagement.


Die CDU hat sich abgeschafft in den letzten Jahren und „die Menschen draußen im Land“ werden mit dieser Erfahrung zur Wahl gehen.


Die CDU ist eine CDU der Dauerklatscher geworden, die der SED alle Ehre hätte gemacht. Gab es nicht Parteitage, wo man Merkel hätte einen Denkzettel geben können? Gab es nicht Parteitage, wo man diesen oder jenen Minus-IQ-Merkel-Mitläufer hätte abwählen können? Warum hat man Merkel durchgehen lassen, dass Parteitagsbeschlüsse ihr öffentliches Desinteresse hervorriefen? Warum hat man Merkel durchgehen lassen, dass sie den Amtseid bricht, das GG ebenso wie andere Gesetze. Warum hat man Merkel durchgehen lassen, dass sie eine Arbeitsverweigerin ist. Stattdessen wurde sie wieder Nr. 1 für die Wahl mit entsprechenden Dauergeklatsche. Man hat sie zur Kaiserin werden lassen. Nun sehen plötzlich ein paar der Dauerklatscher, dass sie nackt ist.


Die CDU fällt nun in das Grab, das Angela Merkel selbst gegraben hat. Recht so!


Die baldige ex-Kanzlerín hat zuerst den Mitgliedern die Partei und dann dem Volk seine Vertretung entzogen. Die Lehren aus den vergangenen Landtagswahlen hat sie nicht gezogen. Mit ihrer Entourage aus rückgratlosen Realitätsverweigerern (Tauber, Altmeier, de Maiziere, Laschet, ach die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden) hat sie das Land an den Abgrund gefahren. Immer darauf bestrebt, die Selbstachtung, die Werte, die Zukunft des deutschen Volkes gründlich zu zerstören. Zum Glück wird sie die Zeit nicht haben, ihr zerstörerisches Werk zu Ende zu führen. Im September wird die ganze Stümperbande mit Pauken und Trompeten vom Hof gejagt.


Die CDU hatte ihre Chance, sich von Merkel und ihrem Hofstaat aus Ja-Sagern zu emanzipieren. Spätestens als die CSU erstmals aufbegehrte und ein Ultimatum in den Raum stellte. Nicht dass ich Seehofer Rückgrat und Konsequenz zutrauen würde, aber dieses Signal und das gleichzeitige Erstarken der AfD hätten für Rest-Konservative in der CDU ein Weckruf sein müssen, um die CSU zu unterstützen, und Merkels grün angehauchten Linksdrall einzubremsen. Jetzt ist es zu spät.


 

Sorry, the comment form is closed at this time.