Schäuble begrüßt die Islamisierung Deutschlands !

Unfassbare Äußerung von Schäuble (CDU) nach dem Massaker von Manchester: Deutsche sollen Menschlichkeit vom Islam lernen! – Und Merkel schweigt dazu !

Schäuble begrüßt die Islamisierung Deutschlands !!! (25.Mai 2017)

Originalton im DEUTSCHLANDFUNK :

Die Zahl der steigenden Muslime könnte „den Christen und auch allen anderen Menschen“ in der Bundesrepublik dazu verhelfen, dass sie viel von den Muslimen lernen können . . .

Leserbriefe :

„Es wäre Wahnsinn für westliche Regierungen, keine außerordentlichen Maßnahmen zur Selbsterhaltung einzusetzen. Die Türen der Einwanderung für muslimische Bürger aus Nationen, die vom Terror überrannt werden, sollte man schließen. Warum sollen Kulturen, die den Westen verabscheuen, im Westen leben wollen? Wie Donald Trump sagte: „Warum sollte Amerika – oder irgendein anderes Land – nicht ausschließlich Einwanderer zulassen, die uns lieben und die unsere Gesetze und unsere Lebensweise respektieren?“ (Nonie Darwish) .


„Die Gebote des Islam erlauben keine Integration, denn ein Muslim darf sich Andersgläubigen nicht fügen. Muslime, die in der Diaspora leben, sollen sich absondern. Der Islam ist Religion und Herrschaftssystem zugleich. Sein wesentliches Element ist die eigene Ausdehnung über die ganze Welt.“ (Bassam Tibi am 18.7.2005 in FOCUS)


Wir sollten tatsächlich etwas lernen von den Muslimen, nämlich Familienzusammenhalt, Stärke und Traditionsbewusstsein. Was sind wir doch für ein weinerlicher und jämmerlicher überalterter Haufen von Maulhelden geworden. In ganz Europa schaut man dabei zu, wie die eigenen Leute zu Opfern werden und kriecht dann unter den Rocksaum eines ebenso jämmerlichen Staates. Wir haben nichts anderes verdient als Schäuble, Merkel und Konsorten, die den Untergang des Abendlandes mit deutscher Gründlichkeit vorantreiben.


Das Gastrecht ist ein Recht nach zwei Seiten, es betrifft die Pflicht des Gastgebers aber auch die des Gastes. 

Wer mit Moslems zu tun hat, weil dass kein Moslem ungebeten das Haus eines anderen betritt, und erst recht dann nicht, wenn die Frau des Hauses ihn hineinbittet.

Ist er erst mal zu Gast, so hat er sich zu benehmen, auch und besonderes gegenüber den Frauen des Hauses, weil er sonst ne Menge Ärger kriegt.

Unter diesem Hintergrund scheinen sich manche unserer Gäste genau nicht als Gäste zu verstehen, das sollte ein Herr Schäubele einmal thematisieren und von den Moslems in der Tat lernen, wie man mit Gästen umgeht.


Islamismus ist eine journalistische Erfindung, um die aggressiven Islamisten vom angeblich friedfertigen Islam abzugrenzen. Dabei gibt es keinen qualitativen Unterschied zwischen der Religion und der daraus abgeleiteten politischen und gewaltbereiten Ideologie. Religion bestimmt Politik und lässt sich nicht säkularisieren, Integration verkommt zur Pseudo Integration. Das kleine Einmal Eins sollte man schon beherrschen und sich nicht vom linksgrünen Mainstream Sand in die Augen streuen lassen.

Dass der archaische Islam nicht von Islamismus zu trennen ist, macht diese religiös motivierte absolute Ideologie, die nicht mit dem Grundgesetz kompatibel ist und nur die Scharia als Ziel hat, so unberechenbar und gefährlich. Jeder gläubige Moslem ist dem (Zivilisations) Dschiad verpflichtet, denn sonst verstößt er gegen die Weisungen des Koran, die göttlichen Charakter haben. Damit ist er abtrünnig und darf getötet werden wie die Ungläubigen auch. Oder nehmen Sie an, dass die vermeintlich moderaten Islam Angehörigen sich für den verhassten und verachteten Westen und die Demokratie einsetzen, wenn sie irgendwann eine zahlenmäßige Dominanz erreicht haben? Seit 1400 Jahren macht der diktatorische Islam seinen Beutefeldzug in aller Welt, immer nach dem gleichen Schema, indem er sich permanent als Opfer und als Benachteiligter fühlt und daraus Kapital zu schlagen versucht. Eine Minderheit versucht doch hier inzwischen, einer Mehrheit die Regeln auf zu diktieren. Maßnahmen, die Überfremdung und zunehmende Islamisierung zu stoppen, leider Fehlanzeige. Im Gegenteil, aus dem Inneren heraus wird der Zerfall der Demokratie noch forciert, von willfährigen Erfüllungsgehilfen, die Deutschland am liebsten verrecken lassen würden.


So langsam ergibt sich immer mehr ein klarres Bild, unsere Altparteien und ihre indirekten Ableger, sind schon lange keine Volksparteien mehr. Besser wäre wohl die Bezeichnung kriminelle Vereinigung, sicher trifft dies nicht auf jedes Kleine Mitglied zu, denn die sind scheinbar nur Mittel zum Zweck.


Die Geschäftsidee Flüchtlinge, die sich ja als sehr lukrativ erweißt, wenn man Heime vermietet und oder die Versorgung stellt!

Wenn man dann hört, dass Mandate regelrecht verkauft werden. Wobei ja die sogenannten Diäten in immenser Höhe, hinzu kommend die spätere Altersversorgung, die ja auch gut was einbringt.

Und der dumme Deutsche Michel der zahlt das ja alles!


Die armselige Kreatur Schäuble reiht sich ja nur in den Haufen jämmerlicher xxx in der derzeitigen „Politelite“ ein,also nichts besonderes,und schon gar kein Aufreger mehr,ist ja zum Alltag in Deutschland geworden,das man die eigenen Menschen immer mehr zu „Untermenschen“ degradiert.Der blöde noch geduldete Biodeutsche soll gefälligst arbeiten,Steuern zahlen,das Maul halten,Teddybären werfen wenn die Merkelinvasoren ankommen,freiwillig als dummer August den Merkelgästen ein gutes,sorgenfreies Leben auf seine Kosten ermöglichen,und sich nicht beschweren das die Invasoren dumm,faul und gefräßig sind.

Die Frage ist nur : wie lange lässt sich das der Michel noch von den Politgammlern und ihren Gästen aus den Armenvierteln des vorderen Orients und Afrika noch gefallen??

Wann erwacht der Selbsterhaltungstrieb in den Biodeutschen?

Was passiert wenn der Deutsche seine Peiniger wieder abschüttelt,mit oder ohne Gewalt,das ist die Frage die Angst macht!

Die Zukunft die uns erwartet mit den „Gästen“,gewollt von der Politik und linken Spinnern,ist im Moment das größte Risiko das wir haben.

Wir sollten uns nicht stumm stellen,wir sollten handeln.


Die eine Hälfte der Einwohner (Netto Steuerzahler) ermöglicht der anderen mit ihrer harten Arbeit ein Luxusleben. Was sie als Gegenleistung dafür bekommt, ist Verwahrlosung durch Müßiggang, Respektlosigkeit, Intoleranz, Verdrängungswettbewerb, Kriminalität bis hin zu schweren Gewalt Delikten der Neubürger. Aber es ist aus Sicht der psychologischen Kriegsführung legitim, dass die Islam Angehörigen das Plündern des Sozialstaates als Mittel zum Zweck sehen, desto mehr der Sozialstaat ausblutet, desto leichter entsteht Chaos und Anarchie und desto leichter lassen sich die Machtverhältnisse umkehren. Letztlich fühlen sich Muslime im Recht, wenn sie die Ungläubigen Steuer ohne jede Verpflichtung zur Gegenleistung abgreifen. Die Überfremdung stößt ja nicht von ungefähr auch vielen schon lange ansässigen Ausländern sauer auf.


Was genau sollen wir denn vom Islam lernen?

Wie man Steinigungen durchführt ? Wie man Gliedmaßen abhackt ? Oder Köpfe abschneidet ? Wie man Kinder mit Nagelbomben ermordet im Namen Allahs ? Wie man ganz tolerant, Ungläubige tötet, weil sie nicht die Religion annehmen wollen ? Oder wie man seine Ehefrau verprügelt ?

Herr schäuble, wie genau heißen die Pillen, die Sie nehmen ? Es gibt nichts, absolut nichts für mich, was ich von einem Moslem lernen möchte. Mal abgesehen davon, dass der Islam für mich eben nicht zu Deutschland gehört. Und nie gehören wird.


Eigentlich sollte der alte Narr froh und dankbar sein, daß ein ihn und seinesgleichen alimentierendes Volk mit scheinbar unzulänglich ausgeprägter Menschlichkeit, das bereits den halben Globus und jeden am Kacken hält der Asyl stammelt, beim Islam in dieser Hinsicht bisher nicht in die Lehre ging. Denn dann wären sie schon längst erledigt und Vergangenheit, Musel-Schäuble und die gesamte, muselschleimende Polit-Plaque, die mit derart durchgeknallten, belehrenden Ansichten und krankhaftem Größenwahn das eigene Volk und dessen Kultur verraten und billig an religiös völlig verblödete Ethnien verramschem.


Lieber mit einer unvollkommenen Menschlichkeit menschlich sein und bleiben, als eine religiös festzementierte, unmenschliche Menschlichkeit von rückständigen, teilweise gewaltbereiten Bückbetern und Meuchelmördern zu erlernen, zu zelebrieren und zu leben. Koran, Kopftuch, Burka und Bomben mögen für Schäuble & Co. als geistig Unterernährte wahrhaftig eine Bereicherung sein. Angehörige und Freunde der Opfer des importierten, muslimischen Terrors „sehen das bestimmt genau so“ und bedanken sich bei ihm und all seinen Befürwortern für die billig geheuchelte Anteilnahme und zur Regierungs-Routine verkommenen Beileidsbekundungen einer völlig deplazierten, unfähigen Polit-Banausenbande.


Nein, Herr Schäuble und für alle selbsternannten, hier geborenen und noch bis vor Merkels Einladung zur Welcome-Party in Sicherheit lebenden „der Islam gehört zu Deutschland Propaganda-Substitutmusels“, viele noch wehrhafte Bürger werden euren kranken Offerten oder perversen Lehren nicht folgen und im Namen einer von schwersterkrankten, vollverblödeten Polit-Paulis favorisierten, religiösen „Menschlichkeit“ vergewaltigen, messern, flambieren, steinigen, hängen, foltern, auspeitschen, Gliedmaßen abtrennen, Frauen entrechten, Kinderf…er dulden oder Mitmenschen und kleine Kinder wegbomben. Diese abartigen Träume könnt ihr volksgefährdend schwachsinnigen Umvolker getrost allein träumen und man sollte dafür beten, daß sie euch wunschgemäß erfüllt werden. Und zwar überall dort wo ihr euch einfindet, nur nicht in unserem Land, das sich so schnell wie möglich von euch, die sich immer dreister und schamloser als Last und Plage des eigenen Volkes beweisen, schnellstens befreien muß, damit zumindest Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Freiheit wieder von den durch euer politisches Wirken Ermordeten und Getöteten auferstehen können.


Es ist an der Zeit, daß Schäuble abrollt in den Ruhestand und Merkel kann er als Sozia mit seinem „Feuerstuhl auf dem Highway to hell“ gleich mitnehmen. Und dann sollte er Allah demütig danken für die verkümmerte Menschlichkeit einer mit Andersdenkenden, Rechtspopulisten und Nazis infiltrieren, kulturlosen Köterrasse, die auch den Volksschädlingen seines Schlages den unverdient fetten und angenehmen Lebensabend, den Traditionen des Islams instinktiv folgend, tolerant und freundlich finanziert.


Schäuble: „Wer den Satz „Der Islam ist ein Teil von Deutschland“ bestreite, sei außerdem kein tauglicher Politiker.“

Es ist offensichtlich, daß der Islam in entscheidenden Punkten dem Grundgesetz widerspricht (z.B. Gleichstellung der Geschlechter, Religionsfreiheit, Anerkennung der weltlichen Rechtssprechung usw.).

Herr Schäuble sagt nichts anderes, als daß Politiker, die die Ausbreitung der grundgesetz- und demokratiefeindliche Ideologie des Islam in Deutschland ablehnen und somit unsere freiheitlich demokratische Grundordnung verteidigen, keine tauglichen Politiker sind.

Ich weiß nicht, was schlimmer ist: Merkel, Schäuble, Gabriel usw. oder die Doofdeutschen, die diese Verbrecher immer noch wählen.


Keiner redet so schön selbstentlarvend wie Schäuble. Gastfreundschaft? Ausgerechnet hier stimmt es einmal: das hat nichts mit dem Islam zu tun. Gastfreundschaft gibt es vielmehr in allen Kulturen. Schäubles Scheinargument zeigt, ebenso wie das einstige Scheinargument der Inzucht, vor dem man die Deutschen bewahren müsse, daß er all das selbst gar nicht ernst nimmt. Was die Regierung will, wird durchgesetzt – basta, und Herr Schäuble pfeift darauf, was die Bevölkerung will. Seine Scheinargumente sind nur Brocken, die zur Selbstberuhigung den Hunden (Köterrasse!) vorgeworfen werden, völlig egal ob sie sie fressen oder nicht.

Andere Kostproben? Neulich sagte ausgerechnet der steuergierige Schäuble zu möglichen Steuersenkungen: „Die Menschen sollten wissen, daß Geld nicht alles ist.“ – Eine größere Unverschämtheit von einem Finanzminister kann man sich kaum vorstellen. Soll er es doch selbst erfahren, indem wir unsere Zahlungen ans Finanzamt einstellen!


Vor einigen Jahren sagte er, wir bräuchten eine Krise, denn „wenn die Krise größer wird, werden die Fähigkeiten Veränderungen durchzusetzen größer“. Das ist der eigentlich Grund für den Euro-Rettungswahnsinn (auch für das Einwanderungschaos?): die Menschen in die Krise zu treiben, um dann Veränderungen durchsetzen zu können, die sonst am Widerstand der Menschen scheitern würden.

Usw. Für die Schäbigkeit dieses Ministers gibt es Beispiele satt. Er muß weg, noch dringender fast als Merkel.


Die unsäglichen, dreisten Aussagen des Herrn Schäuble zeigen wieder einmal, dass die CDU keineswegs ein wählbares kleineres Übel ist. Diese Partei ist die Hauptverantwortliche fuer unseren Sturz in den Abgrund. Diese Partei ist total unwählbar. Erst wenn die Zahl der Wählerstimmen für die CDU massiv sinkt, wird sich etwas zum Besseren verändern.


Wie bitte vom Islam Menschlichkeit lernen? Was ist an einer Religion menschlich in deren Namen unzählige Unschuldige wie in Paris,Nizza,Brüssel Berlin und jetzt in Manchester getötet wurden. Das hat überhaupt nichts mit Menschlichkeit zu tun. Was sollen wir denn lernen? Wie man Nagelbomben baut oder wie man einen LKW in Menschenmassen steuert. Herr Schäuble lesen Sie sich mal den Koran durch aber nicht die abgespeckte Version sondern das Original. Sie werden jede Menge an Aufrufen zu Mord und Totschlag in den Suren entdecken. Sie vergessen wohl das unzählige Menschen besonders Christen unter dem Islam zu leiden haben. Auch wurden durch islamistische Banden unersetzbare Kulturgüter zerstört. Ausserdem wird von den Muslimen immer wieder gefordert das wir uns Ihnen anpassen sollen und Herr Schäuble unterstützt genau wie die Grünen äusserst tatkräftig diese Forderung. Es wurde schon mehrfach der Vorschlag unterbreitet das C bei der CDU durch das I wie islamisch zu ersetzen. Aus der Christlich Demokratischen Union die Islamisch (noch)Deutsche Union zu machen. Ansonsten gilt auch der Grundsatz vor Gebrauch des Mundwerks ist das Gehirn einzuschalten. Hier plappert Herr Schäuble bloss Ex Bundespräsident Christian Wulff und seine Chefin nach der Islam gehört zu Deutschland. Aber eine Begründung warum bleiben uns die Genannten wie immer schuldig.

… und nicht vergessen: Die Zugereisten, die noch nicht so lange hier leben, werden freudig, so Schäuble, den Genpool derjenigen, die schon länger hier leben, aufmischen und damit die „europäische Inzucht“ beenden.

Also schnell zum Islam konvertieren, denn Beziehungen zwischen Muslimen und „Ungläubigen“ sind „haram“, also unrein und werden von der Umma nicht geduldet, sondern verfolgt und bestraft werden.

Also liebe Frauen, kauft schonmal ein schönes Kopftuch und lasst euch von eurer muslimischen Friseurin zeigen, wie man sich anständig vermummt.

Und für uns Männer gilt es: Ran an den Schniedel, flott das Häubchen gekappt, sonst wird dat nüscht mittie vielen Frauen im Privatharem.

Es kommen himmlische Zeiten auf uns zu.

Dankt dem großen Imam Schäuble für seine große Weisheit, die er gnädig uns zuteil werden lässt.

Und erfreuet euch ihr Schäfchen, der großen Toleranz der lieben Wölfe, solltet ihr nicht homosexuell, areligiös, andersgläubig, weiblich, islamkritisch oder sonst irgendwie haram sein…

Schönen Vatertag noch.

Ein Areligiöser


Die Aussage des verbitterten Herrn Schäuble ist, nach einem Anschlag wie jetzt in Manchester, mehr als erschreckend Menschen verachtend.

Demonstriert sie doch, dass die Regierung nicht einmal im Traum daran denkt, die Islamisierung Deutschlands zu verhindern bzw. zu stoppen, sondern ganz im Gegenteil … weiter voran zu treiben.

Ich werde bei der Wahl sehr wohl wissen, was zu tun ist.

Die verbrecherischen Machenschaften der Altparteien dürfen nicht weiter befürwortet werden!

Schäuble ist der Prototyp des überschätzten Politikdarstellers, den das System dem Publikum als vermeintliche „Alternative“ offeriert, und in die auch viele Gutgläubige ihre von diesem unerfüllbaren Hoffnungen projizieren..

Bekannt geworden ist seine vor vielen Jahren gehaltene Tacheles-Rede vor einem auserlesenen Kreis, wo er die seit 1945 zu keinem Tag vorhandene Souveränität der BRD faktisch benannt hat, und dies selbstverständlich auch politisch-korrekt ausgesprochen begrüßt hat.

Im vergangenen Jahr hat sich dieses „Universalgenie“ dann als naturtalentiert „begnadeter Humangenetiker“ etabliert, mit seiner Lobpreisung der Rettung unseres ansonsten degenerierenden Genpools in Mitteleuropa, wenn uns hier nicht das „Geschenk“ der Masseneinwanderung gemacht würde.

Und nun aktuell seine „pädagogisch-wertvolle“ Empfehlung an die Deutschen, von der „Menschlichkeit des Islam “ zu lernen, die angesichts der nahezu zeitgleich vielen grausam und absichtsvoll getöteten und schwerverletzten Kinder und Jugendlichen in Manchester durch einen Islam-Terroristen nur noch als perfidester Zynismus verstanden werden kann.

Jeder im Volk, der diese Schandtaten nicht als solche wahrnehmen will, macht sich unentschuldbar mitschuldig an den „alltäglichen“ heutigen Verbrechen!

Das sollte sich auch bitte jeder klar machen, der diese Systemparteien und ihr „alternativloses“ Personal wählt!

Herr Schäuble, wo leben Sie denn? Der deutschen Gesellschaft mangelnde Menschlichkeit vorzuwerfen (das ist ja im Umkehrschluß seine Aussage) ist eine ungeheuerliche Frechheit. Mir fallen da z.B. die Spendenaufkommen von Misereor, Brot für die Welt, Adveniat usw. ein, die auch zur Hilfe von Not in muslimische Länder gehen.

Nicht zu vergessen die Spendengalas, wo ebenfalls Millionen an Spenden einhgehen, wobei die Spender als Lauftitel in die Sendung eingeblendet werden und wo bei mir auffällt, dass dabei nur deutsche Namen erscheinen. Dazu weiter die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten, caritativen Einrichtungen, ehrenamtliche Begleitung schwerstkranker Menschen in Hospizen und zu Hause usw.usw.usw. Ich fühle mich von einer solchen Äußerung eines CDU Politikers zutiefst angewidert. Ich bin über 50 Jahre Mitglied in dieser Partei und sehe heute keinen vernüftigen Grund mehr, diese Mitgliedschaft aufrechtzuerhalten. Und ja: ich sage, auch wenn dies politisch unkorrekt ist, ohne den Islam hätten wir in Europa und in Deutschland keine Probleme.


Bringen vielleicht die Muslime, die seit 2015 gekommen sind, neue „besondere“ Werte? Außer arabisch geprägtem Antisemitismus, extremen Schwulenhass, gewalttätiger Frauenverachtung und totaler Spassfreiheit, die in der Sharia gipfelt, fällt mir nichts ein. Aber positive Beiträge sind die letztgenannten Merkmale überhaupt nicht.

Was können wir von einer politischen Ideologie lernen, die als Zielrichtung die Vereinnahmung von dar-al-harb auf ihrem Zettel hat und unter Ausschluss der Menschenrechte die Scharia als einzige Rechtsnorm anerkennt? Wenn es darauf ankam, ist der Finanzminister immer vor Mutti Merkel eingeknickt, so auch in der Euro Krise, als widerrechtlich Milliarden Beträge an die Pleite Griechen flossen. Dabei war nach den Maastrichter Verträgen und der Bailout Klausel niemand verpflichtet, den Griechen, die sich in die Euro Zone hinein gemogelt hatten, auch nur einen Cent zur Verfügung zu stellen. Im übrigen spielt sich Schäuble jetzt in einer brenzligen Situation als Moralapostel auf, wieder einmal ist der Islam das Opfer und schuld an dem Anschlag sind die Briten wahrscheinlich selber, weil sie nicht genug für die Integration geleistet haben. Dabei ist Integration allein eine Bringschuld der Zugewanderten. An die wirklich Betroffenen wird wieder mal nur am Rande gedacht. Damit sind sie Kollateralschaden, weil man sich ja laut der schändlichen Politik an den Terror gewöhnen muss.


Schäuble ist eine Schande für Deutschland!


Zurück zu www.Leserbriefe.info